Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) sind diagnostische oder therapeutische medizinische Maßnahmen, deren Kosten nicht von den gesetzlichen und teils auch nicht von den privaten Krankenkassen getragen werden. Die Kosten trägt der Patient somit selbst.

Hierunter fallen Untersuchungen, die medizinisch nicht zwingend notwendig sind, aber vom Patienten gewünscht werden. Außerdem bezieht sich der Begriff IGeL auf Behandlungsformen, die im Leistungskatalog der Krankenkassen nicht enthalten sind.

In unserer Praxis können Sie die im “Leistungsspektrum” aufgeführten Untersuchungen auch als IGeL in Anspruch nehmen. Hierzu einige beispielhafte Erläuterungen:

Die Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern dient zur Erkennung von atherosklerotischen Veränderungen der Blutgefässe. (Stichwort Schlaganfallrisiko)

Die Ultraschalluntersuchung des Herzens dient zur Beurteilung der Pumpleistung des Herzens und der Herzklappen.

Das Belastungs-EKG dient zur Erkennung von Durchblutungsstörungen des Herzens (Stichwort Herzinfarktgefahr).

Die erweiterte Blutuntersuchung gibt Informationen über die untersuchten Organe (z.B. Leber, Niere, Prostata) und/oder Stoffwechselvorgänge (Harnsäure, Eisenhaushalt, Elektrolyte).

Menü